Grundsteuererklärung online abgeben

LAMA-Wissen zur Grundsteuerreform 2025

Grundsteuer online abgeben:

Manchmal ist einfach auch besser

  1. Warum Du noch 2022 eine Grundsteuererklärung abgeben musst
  2. Bis wann Du Deine Grundsteuererklärung einreichen musst
  3. Wie Du Deine Grundsteuererklärung abgeben kannst
  4. Grundsteuererklärung 2022? Lass das LAMA machen: Schnell, unkompliziert und schon ab günstigen 39,90 Euro.

Die Grundsteuerreform 2025 ist ein Riesenprojekt. Nicht nur für die Steuerbehörden, die sich jetzt darum kümmern müssen, dass Millionen von Grundstücken und Gebäuden neu erfasst werden, sondern auch für die Immobilienbesitzer:innen. Die müssen nämlich noch 2022 ihre Grundsteuererklärung abgeben. Du bist eine:r von ihnen und hast noch ein paar Fragen zur Grundsteuererklärung? Hier findest Du die Antworten – und eine Möglichkeit, die ganze Sache schnell und entspannt über die Bühne zu bringen.

1. Warum Du 2022 eine Grundsteuererklärung abgeben musst

Das Bundesverfassungsgericht hat das alte System zur Erfassung der Grundsteuer schon 2018 für verfassungswidrig erklärt. Grund war der Einheitswert – ein veraltetes Bewertungsinstrument, unter dem gleichartige Gebäude und Grundstücke unterschiedlich hoch besteuert wurden. Bei der Grundsteuerreform wird der Einheitswert durch den Grundsteuerwert ersetzt, der eine individuellere Bewertung der Immobilien sicherstellen soll.

Das heißt: 36 Millionen Grundstücke müssen in Deutschland neu bewertet werden.

Als Grundstücksbesitzer:innen hast Du nun die beschwerliche Aufgabe, dem Finanzamt eine Reihe von wichtigen Daten zu übermitteln. Das kann zu einer großen Herausforderung werden, und Fehler können Dich mitunter teures Geld kosten.

2. Bis wann Du Deine Grundsteuererklärung einreichen musst

Die Grundsteuererklärung muss beim Finanzamt spätestens bis zum 31. Oktober 2022 eingereicht werden.

Seit März fordert die Stadt oder die Kommune Dich vorab konkret zur Abgabe der Grundsteuererklärung auf. Das passiert entweder durch öffentliche Bekanntmachungen oder durch eine Einzelaufforderung per Post.

Die Grundsteuererklärung kann dann ab dem 1. Juli 2022 beim Finanzamt eingereicht werden. Zwar greift die neue Grundsteuerform erst ab 2025, als Grundstückbesitzer:in musst Du aber schon jetzt tätig werden. Verpassen solltest Du die Frist nicht, denn ansonsten können Verspätungszuschläge und Zwangsgelder von bis zu 25.000 Euro drohen.

3. Wie Du Deine Grundsteuererklärung abgeben kannst

Das Finanzamt verlangt von Dir, dass Du Deine Grundsteuererklärung nicht auf Papier abgibst, sondern in elektronischer Form. Die Papierform wird nur in absoluten Ausnahmefällen akzeptiert. Zum Beispiel, wenn Du extra einen Computer kaufen müsstest, um Deine Grundsteuererklärung einzureichen. Online ist also der Standard. Die Steuerverwaltung bietet dafür das Portal ELSTER an.

Das Problem: Die einzelnen Datenfelder auszufüllen, kann aber ziemlich kompliziert sein. Und wenn Dir beim Ausfüllen Fehler passieren, kann es passieren, dass beispielsweise Dein Grundsteuerbetrag zu hoch ermittelt wird und Du dadurch Geld verlierst. Es kann auch sein, dass Du bei nicht selbsterklärenden Angaben Nachfragen beantworten oder nacharbeiten musst. Du willst Dir möglichst wenig Arbeit machen und hast keine Lust, Risiken einzugehen? Dann haben wir die passende Lösung für Dich.

4. Grundsteuererklärung 2022? Lass das LAMA machen

Die Kanzleien Gansel Rechtsanwälte und HSB Steuerberater haben zusammen das Online-Portal LAMA aufgebaut, mit dem Du Deine Grundsteuererklärung ganz einfach übers Internet erstellen lassen kannst. Dazu brauchst Du kein Fachwissen und keinen Steuerberater.

Eine Abrechnungen über einen Steuerberater kostet Dich mehrere hundert Euro. Wir können Dir dank unserer intelligenten Software und schlanker Prozesse ein sehr viel günstigeres Angebot machen: LAMA erstellt Deine Grundsteuererklärung für nur 39,90 Euro – unabhängig vom Grundstückswert, denn der macht für uns beim Ermitteln der notwendigen Daten keinen Unterschied.

Wie das geht? Ganz einfach: Du musst nur ein paar wichtige Schritt-für-Schritt-Fragen zu Deinen Immobilien beantworten. Den Rest erledigt LAMA. Deine Angaben werden geprüft und gegebenenfalls ergänzt, und wenn alles passt, kann LAMA Deine Grundsteuererklärung automatisch erzeugen und direkt an Dein Finanzamt weiterleiten. Und das war’s dann auch schon.

Melde Dich jetzt an und erstelle Deine Grundsteuererklärung online mit LAMA!

Author: Philipp Fess
Veröffentlicht am 23.06.2022

Verpasse keine Neuigkeiten mehr zum Thema Grundsteuer, Immobilien und Recht.

Jetzt den LAMA Newsletter abonnieren!